Datenschutzverletzung bei MyFitnessPal: 150 Millionen Konten betroffen

App Store-Apps

Aktie:

Inhalt

Under Armour gab am 29. März 2018 bekannt, dass 150 Millionen MyFitnessPal-Konten Opfer einer Datenpanne geworden sind. Der Verstoß wurde am 25. März entdeckt und beschränkte sich auf Benutzeranmeldeinformationen wie Benutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen. Die Finanzinformationen der Benutzer wurden nicht kompromittiert. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Einzelheiten des Verstoßes und den zum Schutz der Benutzer ergriffenen Maßnahmen.

Details zu Datenschutzverletzungen bei MyFitnessPal

Laut Under Armour beschränkte sich der Datenverstoß auf Benutzeranmeldeinformationen wie Benutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen. Die Finanzinformationen der Benutzer wurden nicht kompromittiert. Auch die persönlichen Daten der Nutzer wie Namen, Adressen und Geburtsdaten wurden nicht gefährdet. Auch die Gesundheitsdaten der Nutzer wurden nicht gefährdet.

Die Gesundheits-Tracking-Website MyFitnessPal gab am 28. Februar 2018 bekannt, dass ein Hacker Zugriff auf persönliche Daten von 150 Millionen Konten erhalten habe. Zu den gestohlenen Informationen gehörten Benutzernamen, verschlüsselte Passwörter und E-Mail-Adressen. Finanzinformationen und Kreditkarteninformationen wurden nicht kompromittiert. Benutzer werden aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern und ihre Bankkonten und Kreditkarten zu überwachen. Benutzer können auch den 10-GB-Plan von Verizon und den Ruhepuls der Apple Watch nutzen, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu überwachen.

Maßnahmen zum Schutz der Benutzer

Under Armour hat Maßnahmen ergriffen, um Benutzer vor der Datenpanne zu schützen. Zunächst aktualisierten sie ihre Sicherheitssysteme, um zukünftige Angriffe zu verhindern. Darüber hinaus haben sie einen Prozess zum Zurücksetzen des Passworts für betroffene Konten implementiert. Schließlich haben sie ein Kontoüberwachungssystem implementiert, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen.

Tipps zum Schutz Ihrer Daten

Es ist wichtig, Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten online zu ergreifen. Erstens sollten Sie für jedes Konto immer sichere, eindeutige Passwörter verwenden. Darüber hinaus sollten Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihre sensiblen Konten aktivieren. Abschließend sollten Sie stets darauf achten, sichere Websites zu nutzen und Ihre persönlichen Daten nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben.

Abschluss

Under Armour hat bekannt gegeben, dass es bei 150 Millionen MyFitnessPal-Konten zu einem Datenverstoß gekommen ist. Der Verstoß beschränkte sich auf Benutzeranmeldeinformationen wie Benutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen. Under Armour hat Maßnahmen ergriffen, um Benutzer vor der Datenschutzverletzung zu schützen, und einen Prozess zum Zurücksetzen des Passworts für betroffene Konten implementiert. Es ist wichtig, Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten online zu ergreifen, z. B. die Verwendung sicherer, eindeutiger Passwörter und die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihre vertraulichen Konten.

Zusätzliche Ressourcen

FAQ

  • F: Was ist die Datenschutzverletzung bei MyFitnessPal?
    A: Die Datenschutzverletzung bei MyFitnessPal wurde am 29. März 2018 von Under Armour bekannt gegeben. Der Verstoß beschränkte sich auf Benutzeranmeldeinformationen wie Benutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen.
  • F: Welche Maßnahmen hat Under Armour ergriffen, um Benutzer zu schützen?
    A: Under Armour hat seine Sicherheitssysteme aktualisiert, um zukünftige Angriffe zu verhindern, einen Passwort-Reset-Prozess für betroffene Konten implementiert und ein Kontoüberwachungssystem implementiert, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen.
  • F: Welche Tipps kann ich zum Schutz meiner Daten befolgen?
    A: Sie sollten für jedes Konto immer sichere und eindeutige Passwörter verwenden, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihre sensiblen Konten aktivieren und sicherstellen, dass Sie sichere Websites verwenden und Ihre persönlichen Daten nicht an unbefugte Dritte weitergeben.

Übersichtstabelle

Datentyp Kompromiss?
Benutzeranmeldeinformationen Ja
Finanzinformationen der Benutzer Nicht
Persönliche Daten der Nutzer Nicht
Gesundheitsdaten des Benutzers Nicht

Der MyFitnessPal-Datenverstoß war eine wichtige Lektion für Benutzer und Unternehmen. Benutzer müssen Maßnahmen ergreifen, um ihre Daten online zu schützen, während Unternehmen robuste Sicherheitssysteme implementieren müssen, um ihre Daten zu schützen. Schließlich müssen Unternehmen im Falle einer Datenschutzverletzung transparent sein und schnell mit ihren Nutzern kommunizieren.

Teile Mit Deinen Freunden :